0-9 A B C D E F G H I K L M N P R S T U

Lumen

Die Bildhelligkeit ist vor allem für den Projektions Einsteiger eines der wichtigsten Merkmale eines guten Bildes. Moderne Projektoren erzeugen mit Ihren leistungsstarken Lampen i.d.R. genug Lumen für im Heimkino verwendete Leinwandbreiten. Ansi Lumen ist der genormte Wert, der es ermöglicht die Helligkeit eines Beamers unabhängig von der Größe des Bildes zu vergleichen. 

Lumen ist die Maßeinheit und ist ein Ausdruck für die Stärke des Lichts, das vom menschlichen Auge wahrgenommen wird. Die Lichtleistung eines Beamers  wird in Lumen gemessen. Die Standardisierung für diese Messung wurde vom American National Standards Institute (ANSI) festgelegt. Daher der Begriff ANSI-Lumen. Gemessen wird die Helligkeit auf der Leinwand an 9 Punkten und daraus der Durchschnitt ermittelt um eine Vergleichbarkeit der Messungen bei verschiedenen Leinwandgrößen zu gewährleisten. Logischerweise liefert ein Projektor auf einer kleineren Leinwand mehr Helligkeit pro Quadratmeter (QM) als wenn das gleiche Licht auf eine doppelt so Breite Leinwand projeziert wird. Eine Empfehlung für eine Heimkinoprojektion auf einer GAIN 1.0 Leinwand ist 300 ANSI-Lumen pro QM. ANSI Lumen wird mit einem weißen Bild gemessen. Daher wird bei einigen Beamern zusätzlich die Farbhelligkeit auch als Colour Light Output bekannt, angegeben.

Ebenso beinflusst der GAIN Faktor der Leinwand die gemessene, wahrgenommen Helligkeit. Ein Gain Faktor von 2.0 verdoppelt das vom Betrachter wahrgenommen Licht.