Auf Grund der Corona-Pandemie kann es zu Verzögerungen bei der Lieferung kommen.

Welche Leinwandgröße ist für mich optimal ?

Wir lieben Leinwände. Wir haben Sie in fast allen (Zwischen-) Größen und Formaten. Mit diesem Video finden Sie auch für sich die richtige Leinwandgröße für Ihr Wohnzimmer. Garantiert.

Die Entscheidung welche Leinwandgröße man kaufen soll ist schwierig, und es gibt keine einfache Faustregel was die "richtige" Größe ist. Oder doch ?

SMPTE die Society of Motion Picture and Television Engineers, USA empfehlen, dass der minimale Sichtwinkel in einem Kino 30 Grad betragen soll. Dieser Standard, ist keine offizielle Vorgabe für eine Heimkino, ist aber von der Industrie, Herstellern und Installern akzeptiert.

Der 30 Grad Sichtwinkel garantiert ein großartiges, intensives Heimkinoerlebnis, ähnlich wie im echten Kino. Um die Dinge nicht unnötig kompliziert zu machen, haben wir eine einfache Tabelle entworfen, dass Ihnen den Abstand zeigt, in dem Sie sitzen sollten , abhängig von den verfügbaren Leinwandgrößen auf dem Markt. 100 inch entsprechen 254 cm.

Fast alle US Leinwandgrößen werden in der Diagonale angegeben. Der dazu passende Sitzabstand beim dem der Betrachter noch den von der SMPTE empfohlenen 30 Grad Blickwinkel einhält finden Sie in der obigen Tabelle. 10 Feet entsprechen ungefähr 3 Meter. Abhängig von Ihrem Sitzabstand der Ihnen zu Hause zur Verfügung steht, können Sie so einfach ermitteln, welche Leinwandgröße für Sie richtig ist. Selbstverständlich können Sie Ihr persönliches Sehverhalten im Kino mit in die Entscheidung einbinden. Sitzen Sie gerne in den vorderen Reihen, können Sie die Leinwand etwas größer Wählen. Dadurch sitzen Sie mehr im Bild, was auch bei 3D Filmen den Effekt verstärkt.

Hier ein Beispiel einer 2,54 m 16:9 Leinwand, die Sie eventuell Kaufen möchten. Sie hat eine Bildhöhe von 125 cm und eine Bildbreite von 222 cm . 125 cm mal 3 ergibt ein mind. Sichtabstand von 3,75 m.

Finden Sie Ihre gewünschte Leinwandgröße nicht in der Tabelle, können Sie einfach gemäß der Empfehlung der CEA Consumer Electronic Association die Bildhöhe der Leinwand mit 3 multiplizieren und erhalten den passenden Sitzabstand. 

2 weitere Faktoren, zusätzlich zum Sitzabstand, sollten die  Auswahl Ihrer optimalen Leinwandgröße beeinflussen. Das sind die Lichtstärke Ihres Projektors und dessen Projektionsabstand. Die Lichtstärke moderner Projektoren ist zumeist nicht mehr das Problem. 300 ANSI Lumen sollten bei einer guten Projektion pro QM zur Verfügung stehen. Das sind bei dem Beispiel ca. 900 ANSI Lumen für 2,8 qm. Wichtiger ist, dass der Projektorabstand zum Projektionsabstand passt. Hier liefern die Projektorenhersteller in den Datenblätter entsprechende Tabellen.

Wichtig für die Wahl der Leinwandgröße ist auch die sogenannte Aspect Ratio.

Zusammengefasst, hat Aspect Ration oder eben das Seitenverhältniss etwas mit dem Schnitt des sichtbaren Bereichs zu tun, wohingegen die Auflösung etwas über die maximal Verfügbare Anzahln von Pixeln Ihres Beamers etwas aussagt. Wichtig ist, dass die Auflösung in Ihre Leinwand passt. Während die Auflösung  das Seitenverhältniss ihrer Leinwand bestimmt oder zumindest beinflusst, bedeutet es nicht, dass sie mit einer größeren Leiwand mehr Auflösung bekommen.

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.